Bereiche dieser Seite

Rubriken

zurück zur Bereichsübersicht

Navigation

zurück zur Bereichsübersicht

Hauptinhalt

Die Kirchenvorstände unserer Pfarrgemeinden

  

Der Kirchenvorstand -  die Vertretung der Pfarrgemeinde

Neben dem pastoralen Gremium - dem Pfarreirat - gibt es in den Kirchengemeinden den Kirchenvorstand (auch KV genannt). Der Kirchenvorstand verwaltet das Vermögen der Gemeinde; er ist der gesetzliche Vertreter der Kirchengemeinde und des ortskirchlichen Vermögens ( vgl § 1 Abs. 1 VVG ). Es gelten kirchliche und staatliche Bestimmungen. Die Rechtsgrundlage für die Verwaltung des Kirchenvermögens in den Kirchengemeinden ist das Preußische Gesetz über die Verwaltung des katholischen Kirchenvermögens vom 24. Juli 1924. (111. Bd. Nr. 11, 54), das am 7.12.1948 auf Nordrhein-Westfalen übertragen wurde.

Der Kirchenvorstand hat nach staatlichem Recht die Stellung einer öffentlichen Behörde und ist berechtigt zur Führung des Amtssiegels. (Art. 22 § 2). Im rechtlichen Sinn handelt es sich um eine "Körperschaft des Öffentlichen Rechts". Sie ist damit eine selbständige "Juristische Person" mit eigenen Rechten und Pflichten.

Der eigentliche, gesetzliche Vertreter der Kirchengemeinde ist der Kirchenvorstand (mit dem Pfarrer als Mitglied). Alle Rechtsgeschäfte der Kirchengemeinde (z.B. Verträge) sind nur wirksam, wenn Sie vom Vorsitzenden des Kirchenvorstands (oder seinem Stellvertreter) und zwei Kirchenvorstandsmitgliedern unterschrieben und mit dem Amtssiegel des Kirchenvorstands versehen sind.

Zuständigkeiten

Der Kirchenvorstand ist zuständig für das Vermögen, die Gebäude und Grundstücke der Kirchengemeinde. Er entscheidet über den Bau, die Sanierung und Instandsetzung von Gebäuden im Gemeindebesitz und über die Aufstellung des jährlichen Budgets und die Rechnungslegung und trägt hierfür die Verantwortung.

Mitglieder des Kirchenvorstands

Der Kirchenvorstand besteht aus dem Pfarrer oder dem von der Bischöflichen Behörde mit der Leitung der Gemeinde betrauten Geistlichen als Vorsitzenden und den gewählten Mitgliedern (§ 2 VVG).

Die Zahl der gewählten Mitglieder beträgt in Gemeinden bis 5.000 Gläubigen acht Personen (§ 3 VVG). Das gilt insofern für die Gemeinden St. Lambertus Breyell und für St Anna Schaag; in St. Peter und Paul in Leutherheide sind sechs Personen im Kirchenvorstand.

Die Amtszeit dauert sechs Jahre und endet mit dem Eintritt der jeweiligen durch die Wahl bestimmten Nachfolgern. Eine Wiederwahl ist möglich. Im dreijährigen Turnus stehen jeweils die Hälfte der sich im Amt befindlichen Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher wieder zur Wahl. Die  Kirchen-vorstandswahlen in allen Pfarrgemeinden unseres Bistums fanden zuletzt am 07. und 08.11.2015 statt. Die nächsten Wahlen werden somit 2018 stattfinden.

In den nachstehenden Übersichten sind die aktuellen Wahlergebnisse eingearbeitet.

Der Gesamtkirchenvorstand von St. Anna, Schaag,  besteht aus den folgenden Mitgliedern:

  • Pfr. Günter Puts (Vorsitzender),
  • Birgitta Hoeren-Bayer,
  • Karl-Heinz Lensges,
  • Olaf Tophoven,
  • Franz-Theo Vieten,
  • Burkhard Heines,
  • Helmut Erwin Janßen,
  • Hermann Schrömges,
  • Hans Gerd Trienes

Der Gesamtkirchenvorstand von St. Lambertus, Breyell besteht aus folgenden Mitgliedern:

  • Pfr. Günter Puts (Vorsitzender),
  • Karl-Heinz Erkens,
  • Uli Heurs,
  • Michael Lamm,
  • Ute Terporten,
  • Josef Pohl,
  • Wilfried Schmitz,
  • Stefan Siemes,
  • Frank König.
  • Ersatzmitglied: Christa Lienen

Der Gesamtkirchenvorstand von St. Peter und Paul, Leutherheide besteht aus folgenden Mitgliedern:

  • Pfr. Günter Puts,
  • Stefan Borger,
  • Udo Schröder,
  • Waltraud Gotzen,
  • Maria Schierkes,
  • Frank Künstler

Ausschüsse

Für die inhaltliche Arbeit wurden in den Pfarrgemeinden jeweils vier Ausschüsse gebildet, die einen speziellen Aufgabenbereich übernehmen:

  • Bau- und Liegenschaftsausschuss
  • Finanzausschuss
  • Kindergartenausschuss
  • Personalausschuss

Vertreter aus dem Pfarreirat

Der Gemeinsame Pfarreirat für Breyell, Schaag und Leutherheide entsendet je einen Vertreter als beratendes Mitglied (ohne Stimmrecht) zu allen Sitzungen. Die Vertreter des Pfarreirates sind

  • Josef Joosten (für Breyell)
  • Karl-Heinz Bäumges (für Schaag)
  • Rudi Ross (für Leutherheide)

Verwaltungsaufgaben

Für die Wahrnehmung der Verwaltungsaufgaben sind die Pfarrgemeinden im Jahr 2006 dem Verwaltungszentrum Krefeld-Kempen/Viersen mit Sitz in Viersen-Bockert beigetreten.

Kontakt zu den Kirchenvorständen

Mit den Kirchenvorständen kann über unsere Pfarrbüros Kontakt aufgenommen werden. Die Öffnungszeiten, Telefonnummern und E-Mail-Adressen können Sie der Startseite dieser Internetpräsenz entnehmen.


*********************************************

zurück zur Bereichsübersicht

Sekundärinhalt

Musikalischer Abend mit dem Kölsch-Katholisch-Ensemble

mit nachdenklichen Texten und Liedern u.a. der Bläck Fööss und Höhner. Eintritt frei.   

 

Kölsch-Katholisch-EnsembleSamstag, 17.11.2018, 18.00 Uhr in St. Clemens Kaldenkirchen.

     

mehr dazu...
Kirchenvorstandswahlen in unserer Weggemeinschaft am 17./18.11.2018

Unsere Kandidaten, Standorte und Öffnungszeiten der Wahllokale

mehr dazu...
Gewinnliste der Jubiläumskalender-Verlosung

Gewinne können noch bis Ende November abgeholt werden

mehr dazu...
Unser Pfarrbrief Nr. 11 ist da

vom 11.11. - 08.12.2018

mehr dazu...
Letztes Update:

13.11.2018

zurück zur Bereichsübersicht