Bereiche dieser Seite

Rubriken

zurück zur Bereichsübersicht

Navigation

zurück zur Bereichsübersicht

Hauptinhalt

Über die Pfarrgemeinde St. Lambertus Breyell

Die Pfarrkirche St. Lambertus Breyell (Foto: Hans Goertz)

 

Die erste schriftliche Erwähnung Breyells findet sich bei Lacomblet, Urkundenbuch für die Geschichte des Niederrheins, I Nr. 289, demzufolge Graf Gerhard von Wassenberg und Geldern am 30. September 1118 eine Collegiatkirche in Wassenberg stiftete, die er u.a. mit Gütern in Breyell ausstattete (...et in breidele partem allodii....)

Der urkundlich erwähnte Breyeller Pastor Johannes Kervenheim (1330) traf die Vorbereitungen für den Bau einer neuen Kirche. Aus dieser Zeit ist der in der jetzigen Kirche befindliche bemerkenswerte Taufstein zurückzuführen. Aber erst seinem namentlich nicht bekannten Nachfolger gelang in der 2. Hälfte des 14. Jahrhunderts (um 1375) der Kirchenbau, von dem der alte Lambertiturm als ältestes historisches Bauwerk uns heute noch kündet.

1714 wurde die Kirche durch den Sturm schwer beschädigt. Das Dach wurde ab geweht und Mauerwerk wurde eingedrückt. Für die Instandsetzung wurden 244 Reichstaler erforderlich, die vom gesamten Amt Brüggen (also von den Bürgern Bracht, Brüggen, Boisheim und Dülken) aufgebracht wurden.

1788 wurde eine Restaurierung des Kirchenschiffs notwendig, die einem Neubau gleichkam. Über dieses Kirchenschiff schrieb Paul Clemen 1891: „Die Stelle des Langschiffes hat eine moderne, große, kahle Backsteinhalle von unglücklichen Verhältnissen mit flacher Decke eingenommen.".

Am 27. Juli 1868 schlug der Blitz in die Turmspitze ein und setzte den Turmhelm in Brand. Durch den Brand wurden alle Kirchenglocken zerstört und das Feuer griff auf das an den Kirchturm direkt angebaute Rathaus über. Bereits 1869 hatten die Breyeller ihr Gotteshaus wieder hergestellt. Der Turm hatte einen neuen Helm und vier neue Glocken. Das angebaute Rathaus, das beim Brand stark beschädigt worden war, wurde abgebrochen.

Am Ende des 19. Jahrhunderts war der Zustand der Kirche so schlecht, dass man über einen Umbau nachdenken musste.

Am 04. Oktober 1905 fand durch Bischof Hermann Dingelstad aus Münster die feierliche Einweihung des neuen Gotteshauses statt.

Bild oben: St. Lambertus Breyell, aufgenommen von Claudius Förster

Innenraum der St. Lambertus Kirche nach der Innensanierung und Umgestaltung kurz vor der Neueröffnung am 30.08.2009 (Foto: Hans Goertz)


*********************************************

 

Die Innensanierung und Umgestaltung von St. Lambertus 2008/2009 mehr dazu...
Die Geschichte von St. Lambertus mehr dazu...
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an St. Lambertus Breyell mehr dazu...
zurück zur Bereichsübersicht

Sekundärinhalt

Zum aktuellen Pfarrbrief mehr dazu...
Frauenfrühstück, Weihnachtsmarktbesuch, Adventskaffee

Angebote der Kath. Frauengemeinschaft Breyell

mehr dazu und zur Anmeldung
Hilfe für Elk

Wir sammeln noch bis zum 25.10.2017 jeden Mittwoch, dann geht´s in die Winterpause

mehr dazu...
Letztes Update:

15.10.2017

zurück zur Bereichsübersicht