Bereiche dieser Seite

Rubriken

zurück zur Bereichsübersicht

Navigation

zurück zur Bereichsübersicht

Hauptinhalt

Fest des Heiligen Blasius

Alljährlich am 3. Februar ist der Gedenktag des heiligen Blasius, an dem in vielen Kirchen der Blasiussegen erteilt wird.


Bei uns wird der Blasiussegen erteilt

am Mittwoch, 01.02.2017, um 8.00 Uhr beim Schulgottesdienst in St. Lambertus,

am Donnerstag, 02.02.2017, um 8.00 Uhr beim Schulgottesdienst in St. Anna,

am Donnerstag, 02.02.2017,  bei der Eucharistiefeier um 19.00 Uhr in St. Lambertus,

am Freitag, 03.02.2017, bei der Eucharistiefeier um 10.00 Uhr in St. Anna und

am Samstag, 04.02.2017, um 17.15 Uhr bei der Vorabendmesse in St. Anna.


Wer war der Heilige Blasius? 

Blasius war von Beruf Arzt und wurde Bischof von Sebaste, damals Hauptstadt der römischen Provinz Armenia, heute Türkei.  Unter Kaiser Licinius erlitt er das Martyrium. Nach der Legende soll Blasius sich wegen der Christenverfolgung in einer Höhle versteckt haben. Christus offenbarte Blasius dann eines Tages, dass die Stunde seines Martyriums gekommen sei. Er wurde verhaftet und vor den Statthalter Agricola gebracht, weigerte sich aber, die Götterbilder anzubeten und wurde ins Gefängnis geworfen.

Zahlreiche Legenden umgeben noch die Biografie des Glaubenszeugen Blasius. Die wohl bekannteste  berichtet, dass er im Gefängnis  einen Jungen, der eine Fischgräte verschluckt hatte, durch sein Gebet und seinen Segen vor dem Erstickungstod gerettet haben soll. Nach grausamen Misshandlungen wurde er im Jahre 316 zum Tode verurteilt und  enthauptet.

Auf das volkstümliche Wunder der Heilung des Jungen mit der Fischgräte geht seit dem 16. Jahrhundert der Brauch des Blasiussegens zurück, wobei zwei geweihte Kerzen gekreuzt vor den Hals gehalten werden, was bei Halsschmerzen, Ersticken und anderen Halserkrankungen helfen soll.

Das Segenswort lautet im Benediktionale: „Auf die Fürsprache des heiligen Blasius bewahre dich der Herr vor Halskrankheit und allem Bösen" oder „Der allmächtige Gott schenke dir Gesundheit und Heil; er segne dich auf die Fürsprache des heiligen Blasius durch Christus, unsern Herrn".

Das Brauchtum, am 3. Februar sich den Hals segnen zu lassen, hat sich über Jahrhunderte gehalten. Der Hl. Blasius gehört in die Reihe der  14 Nothelfer.

Bild: Commons wikipedia, Master of the Murano Gradual, J. Paul Getty Museum, Los Angeles, California


*********************************************

Zum Fest Maria Lichtmess (Fest der Darstellung des Herrn) am 02. Februar mehr dazu...
zurück zur Bereichsübersicht

Sekundärinhalt

2018 - 900 Jahre Breyell mehr dazu...
Alte Hausmittel anwenden lernen - Einladung zu einem Info-Abend

am 23.01.2018, 19.00 Uhr in der Kita St. Anna Schaag, Anmeldungen bis 16.01. möglich

mehr dazu...
Warum feiern wir Karneval?

Karneval und sein Bezug zum katholischen Glauben

mehr dazu...
Karneval mit der Spielschar "De Wölese"

Närrischen Veranstaltungen vom 27.01.-11.02.2018

mehr dazu...
Frauengemeinschaft Breyell: Frauenkarneval im Saal Kreuels

am 31.01. und 01.02.2018

mehr dazu...
Seniorenkarneval in Breyell

am 07.02.2018 in der Begegnungsstätte 

mehr dazu...
Unser aktueller Pfarrbrief mehr dazu...
Letztes Update:

14.01.2018

zurück zur Bereichsübersicht