Bereiche dieser Seite

Rubriken

zurück zur Bereichsübersicht

Navigation

zurück zur Bereichsübersicht

Hauptinhalt

Tiere der Bibel erzählen

Unsere Bibel enthält viele Geschichten von und über Menschen und ihre Berührung zu Gott und zu Jesus Christus. In den Geschichten tauchen aber auch zahlreiche Tiere auf, so wird an einer Stelle  z. B. von einem Hahn berichtet, an anderer Stelle von einem Hund, einem Wolf, einem Lamm,  einem Spatz, von Raben, einem Wal und sogar von einem Löwen wird erzählt. 

Viele Tiere der Bibel haben uns aus ihrer Sicht etwas zu erzählen. Was, das könnt Ihr hier lesen. Am Ende der meisten dieser Erzählungen steht eine Fundstelle in der Bibel, wenn Ihr mögt, könnt Ihr dort dann Näheres zu der Erzählung der Tiere nachlesen.


*************************************************

Wenn der Hahn kräht

 

Wie soll ein anständiger Hahn bei diesem Lärm bloß schlafen? Dauernd kommen Leute in den Hof. Soldaten sitzen am Feuer. Sie haben einen Gefangenen gebracht.

Jetzt unterhalten sie sich lautstark. Eine Unverschämtheit! Im Morgengrauen soll ich zur rechten Zeit und topfit zum Wecken krähen. Wie stellen die sich das vor? Schlaftrunken hocke ich auf meinem Misthaufen. Ich friere. Deshalb fliege ich näher ans Feuer.

Warum hier wohl heute so eine Unruhe herrscht? Es wird mit dem Gefangenen zusammenhängen, vermute ich. Er muss ein schlimmer Verbrecher sein. Viele Männer bewachen ihn. Sie sind bewaffnet mit Schwertern und Knüppeln. Da kommt eine Magd. Sie scheucht mich beiseite. Sie schaut zu einem bärtigen, jungen Mann hinüber.

„Der war auch mit dem Gefangenen zusammen", sagt sie. Der junge Mann zuckt zusammen. „Nein! Nein!", wehrt er ab. „Ich kenne ihn gar nicht."

Mh! Wieso hat er so eine Angst? Er ist aufgesprungen und will zum Hoftor hinausgehen. Eine andere Magd schaut ihm nach. Sie sagt zu den Leuten: „Der war auch mit Jesus von Nazaret zusammen." Sie scheint sich ganz sicher zu sein.

Doch der Mann ruft: „Aber nein, ich kenne diesen Menschen gar nicht!" Schweißperlen stehen auf seiner Stirn. So eine Angst hat er. Er scheint nicht recht zu wissen, ob er bleiben oder fliehen soll. Seltsam. Jetzt gehen noch andere Leute auf ihn zu. „Natürlich gehörst du zu diesem Jesus! Deine Art zu sprechen verrät dich", sagen sie.

„Ich kenne diesen Jesus nicht!", schwört er.

Na ja. Mir soll es egal sein. Zum Glück geht in diesem Moment die Sonne auf. Ich schüttle mein Gefieder, recke und strecke mich. Laut krähe ich in den neuen Morgen hinein. Erschrocken schaut der junge Mann da zu mir hinüber. Kreidebleich ist der plötzlich geworden. Und dicke Tränen laufen ihm über die Wangen.

Monika Schell (BuH)


**************************************************

zurück zur Bereichsübersicht

Sekundärinhalt

"Die Schöpfung" - Großes Chorkonzert am 22.04.2018

in St. Lambertus Breyell 

mehr dazu...
1. Bezirksjungschützentag in Breyell

am Samstag, 05.05.2018

mehr dazu...
Hilfe für Elk - wir sammeln wieder

Sammelstelle jeden Mittwoch geöffnet

mehr dazu...
Unser aktueller Pfarrbrief mehr dazu...
900 Jahre Breyell mehr dazu...
Letztes Update:

15.04.2018

zurück zur Bereichsübersicht